, , ,

iiyama Deutschland verstärkt sein Vertriebsteam im Bereich Professional Displays

Rohrbach/Ilm, 20. Juni 2017 iiyama Deutschland GmbH, Tochter eines der weltweit führenden Hersteller von Monitoren, Large Format Displays und Multitouch-Screens, verstärkt sein Vertriebsteam im Bereich Professional Displays. Seit Anfang Mai 2017 ist Abdullah Çakmak neuer Senior Account Manager für den Bereich Professional Displays für die DACH-Region. Herr Çakmak bringt über 23 Jahre Erfahrung in der IT-Hardwarebranche mit und war zuletzt Account Manager bei Corsair. Mit der personellen Verstärkung durch Çakmak wird iiyama den Markt der Professional Displays und dabei insbesondere mit seinen Touch-Lösungen den Education-Bereich weiter erschließen.

Abdullah ÇakmakAbdullah Çakmak kommt von Corsair, einem Anbieter von Hochleistungs-Arbeitsspeichern, wo er in den vergangenen Jahren als Account Manager für Amazon/Alternate verantwortlich war. Davor war er bei ASUS als Team Leader Channel Sales tätig. Insgesamt ist Çakmak seit über 23 Jahren in der ITHardwarebranche tätig und konnte so seine persönliche Passion für PC-Produkte mit seinem Beruf verbinden. Cakmak bringt nicht nur produkttechnisches Know-how mit, sondern ist auch Experte für Vertrieb und Vermarktung.

Çakmaks primärer Aufgabenbereich bei iiyama liegt auf einem weiteren Ausbau des Geschäftsfelds Professional Displays, der Ausweitung der Vertriebsaktivitäten mit Touch-Lösungen, gerade in Geschäftsfeldern wie dem Education-Bereich und der Ausdehnung des Netzwerkes von Fachhandelspartnern für iiyama in der DACH-Region. Zudem soll Çakmak die Beziehungen als weiterhin zuverlässiger Partner für den Channel pflegen.

Large Format Displays und Touch-Lösungen erobern immer öfter unseren Alltag, ob als Infoterminal oder Display für die multimediale Ansprache von Verbrauchern direkt am Point of Sale oder am Point of Interest. Doch auch Schulen, öffentliche Bildungseinrichtungen und Universitäten arbeiten heute ebenso wie Trainings- und Kongresscenter im Unternehmensumfeld bei der Informations- und Wissensvermittlung immer öfter mit zeitgemäßen Technologien der Visualisierung. In Zeiten von Interaktivität und schnellem Internet sind Tafel und Kreide oder Overheadprojektoren nicht mehr ausreichend. Stattdessen erleichtern moderne Displays und eine multimediale und interaktive Ansprache das Lernen, ob im Hörsaal, Seminar, der beruflichen Bildung oder auf Kongressen. Ziel von iiyama ist es, bis Ende 2018 einer der zentralen Anbieter von Education-Lösungen zu werden.

„Gerade im Bereich der Informations- und Wissensvermittlung befanden sich Deutschland und große Teile von Europa in einem Dornröschenschlaf. Doch inzwischen gewinnen moderne Visualisierungstechnologien wie Large Format Displays und Multitouch-Funktionalität stark an Bedeutung“, freut sich Erkan Sekerci, Sales Director DACH beim Displayhersteller iiyama Deutschland
www.iiyama.de
GmbH. „Diesem überproportionalen Wachstumsmarkt wollen wir uns stellen und sind deshalb sehr erfreut, mit Abdullah Çakmak einen ausgewiesenen Experten für den Vertrieb und die Vermarktung der iiyama Deutschland GmbH im Bereich Professional Displays für die DACH-Region gewonnen zu haben.“

Das könnte Sie interessieren